Sie suchen einen Anwalt? Sofort Hilfe vom Anwalt: 04791 899 00 10 info@gf-kanzlei.de

Erbrecht

Das Erbrecht ist ein besonderer und komplexer Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Dort ist es im fünften Buch geregelt, genauer in §§ 1922 ff. BGB. Das Erbrecht wird im Grundgesetz garantiert (Art. 14 GG). Gewährleistet wird so u.a. die Testierfreiheit. Darunter wird das Recht verstanden, durch einseitige Verfügung von Todes wegen seine Erben zu bestimmen. Ehegatten können auch gemeinschaftlich verfügen („Berliner Testament“) oder einen Erbvertrag errichten. Geschieht das nicht, tritt gesetzliche Erbfolge ein. Das Gesetz unterscheidet in dem Fall mehrere Erbenordnungen. Unter Umständen entstehen Erbengemeinschaften. Es geht häufig um erhebliche Vermögenswerte. Insbesondere, wenn Unternehmennachfolgen geregelt werden müssen, stehen wirtschaftliche Existenzen auf dem Spiel. Ein Fachanwalt für Erbrecht ist auf diese sehr anspruchsvolle Rechtsmaterie spezialisiert.

In unserer Kanzlei ist Herr Rechtsanwalt Manfred Gülich Ihr Ansprechpartner in allen erbrechtlichen Angelegenheiten.

 

Erbrecht – Typische Problemstellungen

Testamente und Erbverträge

Eine professionelle erbrechtliche Beratung beginnt im Idealfall schon zu Lebzeiten des Erblassers. Wer seine erbrechtlichen Verfügungen entsprechend plant, kann für seine Erben passende Regelungen treffen, die nicht zu hohen erbschaftssteuerlichen Belastungen führen und die Wahrscheinlichkeit späterer rechtlicher Auseinandersetzungen eher klein hält. Der Fachanwalt berät zu den verschiedenen Arten von Testamenten, zur Gestaltung von Erbverträgen und anderen Verfügungen außerhalb des Erbes wie zum Beispiel einem Vermächtnis. Er kann auch dabei helfen, geschickte erbschaftssteuerrechtliche Gestaltungen zu finden. Die Erbschaftssteuer kennt bestimmte Freibeträge, die sich nach dem Grad der Beziehung zwischen dem Erblasser und dem Erben richten. Diese Freibeträge gelten ebenfalls im Bereich der Schenkungssteuer und sind jeweils auf einen bestimmten Zeitraum angelegt. Unter Umständen kann ein Erblasser aus einer Kombination von entsprechenden Verfügungen zu Lebzeiten und von Todes wegen günstige steuerrechtliche Regelungen für die Erben treffen. Bei dieser Gestaltung berät und unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Gülich kompetent und erfahren.

Sonderfall Unternehmensnachfolge

Eine frühzeitige und wirtschaftlich angemessene Regelung der Unternehmensnachfolge sowie der korrespondierenden erbrechtlichen Regelungen sichern die Existenz eines Unternehmens über mehrere Generationen hinweg. Wer hier als Unternehmensgründer entsprechende Nachlassregelungen versäumt, riskiert vielfältige negative Einflüsse auf das Unternehmen, das unter Umständen im Zuge erbrechtlicher Auseinandersetzungen zerrieben wird. Auch hier ist deshalb die frühzeitige professionelle anwaltliche Beratung und Begleitung durch den erfahrenen Fachanwalt im Erbrecht gefragt.

Pflichtteil- und Pflichtteilsklagen

Der Erblasser und seine gesetzlichen Erben leben häufig schon zu Lebzeiten nicht in Harmonie miteinander. Das mag den Erblasser veranlassen, seine gesetzlichen Erben vom Erbe auszuschließen und andere Erben einzusetzen. Der sogenannte Pflichtteilsanspruch setzt dieser Verfügungsfreiheit des Erblassers gewisse Grenzen. Die Pflichtteilsberechtigten – das sind die Abkömmlinge, der Ehegatte oder eingetragene Lebenspartner sowie im Falle der Kinderlosigkeit die Eltern des Erblassers – können diesen Pflichtteil gelten machen, sofern der Erblasser sie von der Erbfolge ausgeschlossen hat. Häufig muss ein Fachanwalt für Erbrecht diesen Pflichtteilsanspruch im Klagewege – mit der Pflichtteilsklage- geltend machen.

Erbengemeinschaft

Nicht immer fällt einem Alleinerben die Erbschaft zu. Häufig entstehen Erbengemeinschaften. Eine Gruppe von Erben tritt gemeinschaftlich das Erbe an. Auseinandersetzungen in Erbengemeinschaften sind an der Tagesordnung, weil die Erben grundsätzlich zur gesamten Hand erben. Der einzelne Erbe kann daher nicht über einzelne Vermögensgegenstände aus dem Erbe verfügen, sondern dies ist nur gemeinschaftlich möglich. Gerade etwa bei vererbtem Grundbesitz bestehen innerhalb der Erbengemeinschaft häufig recht verschiedene Ansichten darüber wie mit dem Erbe zu verfahren und wie es zu verwerten ist. Auseinandersetzungen können sich über Jahre hinziehen. Häufig bringt am Ende nur die Erbauseinandersetzung eine Lösung für die rechtlichen und wirtschaftlichen Probleme im Zusammenhang mit der Erbengemeinschaft. Ein entsprechend spezialisierter Rechtsanwalt kann an dieser Stelle mit den Erben einen Erbauseinandersetzungsvertrag entwerfen oder auch die Interessen eines Erben gegen die Erbengemeinschaft vertreten. Erbauseinandersetzungen werfen komplexe Rechtsfragen auf. Diese sind ohne anwaltliche Beratung regelmäßig nicht zu lösen.

Erbausschlagung

Wer erbt, erbt nicht nur ein mögliches Vermögen des Erblassers, sondern auch dessen Schulden. Deshalb hat der Gesetzgeber die Möglichkeit der Erbausschlagung vorgesehen. Diese muss innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnis vom Erbfall erklärt werden. Zuständig für diese Erklärung ist das Nachlassgericht des Erblassers oder das Nachlassgericht am Wohnort des Erben. Erklärt der Erbe keine Erbausschlagung innerhalb der Frist, so gilt das Erbe als angenommen. Häufig ist es nicht einfach, innerhalb von wenigen Wochen die wirtschaftliche Situation des Erblassers zu beurteilen. Ein erfahrener Fachanwaltfür Erbrecht ist dabei eine wertvolle Unterstützung, da er weiß, wie man entsprechende Informationen bekommen kann und wie bestimmte Konstellationen zu bewerten sind. Er wird dem Erben Entscheidungshilfe bei der Frage leisten, ob das Erbe angetreten oder besser ausgeschlagen werden soll.

Erbschaftssteuererklärung

Mit einem Erbe ist regelmäßig auch die Fertigung einer Erbschaftssteuererklärung verbunden. Ihr Erbrechtsjurist berät Sie zu den steuerrechtlichen Fragen und hilft bei der Anfertigung der entsprechenden Erklärung.

Kanzlei Gülich und Fahrenholz – Ihre erste Adresse im Erbrecht

Haben Sie Fragen zu erbrechtlichen Problemstellungen? Wissen Sie nicht, ob Sie ein Erbe annehmen oder ausschlagen sollen? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Herrn Rechtsanwalt Manfred Gülich. Der erfahrene Fachanwalt für Erbrecht steht Ihnen in allen erbrechtlichen Fragen zur Verfügung.

Sie suchen einen Rechtsanwalt?

Sofort Hilfe vom Anwalt!

04791 899 00 10

Rufen Sie an. Wir beraten Sie gerne.

Email

Schildern Sie uns Ihren Fall.


Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns, wie beraten Sie gerne.

Rechtsanwälte Gülich & Fahrenholz

Bahnhofstraße 97 c
27711 Osterholz-Scharmbeck
Fon: 04791 / 899 00 10
Fax: 04791 / 899 00 11
info@gf-kanzlei.de

Zweigstelle Bremen-Schwachhausen

Hollerallee 8
28209 Bremen
Fon: 0421 / 959 10 230
Fax: 0421 / 959 10 9230
info@gf-kanzlei.de

SCHLIEßEN